Presse

NTÖ-Am Punkt Netzwerktreffen für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung

Stakeholder loten Möglichkeiten in der Gemeinschaftsverpflegung aus.

Zur vollständigen Presseaussendung.

Tierwohlpakt für die Weiterentwicklung der Nutztierhaltung

Der Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) mit den Dachverbänden der Rinder (ZAR, Arge Rind), Schweine (VÖS), Schafe, Ziegen (ÖBSZ), Geflügel (ZAG) und Pferde (ZAP) sieht den vereinbarten Pakt zum Ausbau von Tierwohl und Lebensmittelstandards als wichtigen Schritt für die Weiterentwicklung der heimischen Nutztierbranche.

Zur vollständigen Presseaussendung.

GAP-Agrarreform sichert die österreichische Nutztierhaltung

Der Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) zeigt sich über die Einigung der EU-Agrarminister zur Agrarreform erfreut und gratuliert Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger und ihrem Team zum erfolgreichen Verhandlungsergebnis.

Zur vollständigen Presseaussendung.

Welternährungstag am 16. Oktober 2020

Tierische Produkte, wie Milch, Eier, Fleisch, Geflügel, tragen einen wesentlichen Beitrag zur Welternährung bei.

Zur vollständigen Presseaussendung.

Neuer Lehrgang Digitale Kommunikation in der Veredelungswirtschaft

NTÖ und LFI zeigen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation.

Zur vollständigen Presseaussendung.

Am Tierschutztag stehen auch die Nutztiere im Fokus

Für den Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) ist der 4. Oktober ein willkommener Anlass, den Wert unserer Nutztiere für die Gesellschaft, die Ernährungssicherheit und die Umwelt in den Mittelpunkt zu rücken.

Zur vollständigen Presseaussendung.

Der Bezeichnungsschutz für unsere Milch und unser Fleisch muss bleiben!

In einem Brief an das EU-Parlament fordern einige Großkonzerne und Kapitalgesellschaften eine Gesetzesänderung für die Aufhebung der geschützten Begriffe für tierische Lebensmittel. Es kann nicht sein, dass pflanzliche oder künstlich hergestellte Produkte den selben Namen wie Milch, Käse, Butter, Fleisch usw. haben, fordern heimische Bauern.

Zur vollständigen Presseaussendung.

NTÖ fordert einstimmig die verpflichtende Herkunftskennzeichnung auf dem Teller

In der österreichischen Veredelungswirtschaft wurde ein deutlicher Einheitsbeschluss gefällt: Die Forderung nach einer verpflichtenden, lückenlosen Herkunftskennzeichnung auf den Tellern in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung.

Zur vollständigen Presseaussendung.

4. NTÖ Neujahrsempfang: Veredelungswirtschaft blickt mit Optimismus in die Zukunft

Bereits zum vierten Mal fand am 9. Jänner der Neujahrsempfang des gemeinsamen Dachvereins NTÖ der Nutztiersparten Rinder, Schweine, Geflügel, Schafe, Ziegen und Pferde im Marmorsaal des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus statt.

Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die im Regierungsprogramm der neuen Bundesregierung festgelegten Vorhaben, die für die Sparten mehrere Herausforderungen aber auch viele Chancen bieten.

Zur vollständigen Presseaussendung.