Presse

Fleisch, Milch, Ei – bedenkenfrei? Herkunftskennzeichnung im Außer-Haus Konsum

NTÖ Am Punkt Veranstaltung, 29. November 2017

Komplexe Tagesabläufe erfordern immer häufiger, außer Haus – z.B. im Kindergarten, in der Mensa, in der Kantine etc. – zu essen. Dabei ist es oft schwer bis gar nicht erkennbar, woher die Zutaten für die Mahlzeiten, insbesondere Eier und Fleisch, kommen. Als Vorbild für die Kennzeichnung der Herkunft von tierischen Lebensmitteln in der Gastronomie gilt die Schweiz, dort gibt es seit 1996  bei der Außer-Haus-Verpflegung eine verpflichtende Kennzeichnung. Ist das Schweizer Modell auch auf Österreich übertragbar? Wie sieht die Situation in Österreich aus? Um diesen Fragen nachzugehen, veranstaltet der Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) eine Informations- und Diskussionsveranstaltung im Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Hier geht es zur Einladung.

Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) stellt sich vor!

9.Jänner 2017

Nach einer gelungenen ordentlichen Generalversammlung am Vormittag und einer gut besuchten Pressekonferenz erfolgte am 09. Jänner 2017 im Rahmen eines Neujahrsempfangs im Ministerium für ein lebenswertes Österreich der offizielle Start des Vereins „Nachhaltige Tierhaltung Österreich“ (NTÖ).

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Fotos von Lukas Kalcher